Beitrag vom: 28.02.2022 Kategorie: UNESCO-LandeskoordinationUnesco-Projekt-Schule

Gemeinsame Verurteilung des Angriffs auf die Ukraine durch die UNESCO-Kommissionen Europas und darüber hinaus

Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine äußern sich erstmals die UNESCO-Kommissionen von über 25 Staaten gemeinsam. Die folgende Stellungnahme ist abgestimmt zwischen den UNESCO-Kommissionen von Albanien, Andorra, Belgien (Flandern), Bulgarien, Deutschland, Estland, Färöer, Finnland, Frankreich, Island, Italien, Kanada, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ungarn und dem Vereinigten Königreich. Es wird erwartet, dass sich weitere UNESCO-Kommissionen der Stellungnahme anschließen.

„Die jüngsten Ereignisse stellen einen Wendepunkt für die Ukraine, Europa und die ganze Welt dar.

Die UNESCO-Kommissionen Europas (und darüber hinaus) verurteilen den Angriff der Russischen Föderation auf die Ukraine auf das Schärfste. Wir bringen unsere Solidarität mit den Einwohnerinnen und Einwohnern der Ukraine zum Ausdruck, einschließlich der Journalistinnen und Journalisten, die aus dem Kriegsgebiet berichten, sowie mit den Lehrkräften, Studierenden und Schülerinnen und Schülern, die das Recht auf Bildung in Frieden haben. Wir unterstützen nachdrücklich unsere Partner, die sich für die Ziele und Werte der UNESCO in der Ukraine und darüber hinaus einsetzen.

Am 24. Februar rief die UNESCO zur Achtung des humanitären Völkerrechts auf. Sie forderte insbesondere die Wahrung der Informationsfreiheit, den Schutz von Medienschaffenden und die Einhaltung der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten. Insgesamt sieben UNESCO-Welterbestätten befinden sich in der Ukraine. Nach der jüngsten Eskalation der Gewalt forderte der UN-Generalsekretär António Guterres den russischen Präsidenten auf, seine Truppen aus der Ukraine abzuziehen.“

 

 

The National Commissions for UNESCO of Europe (and beyond) condemn the attack on Ukraine

Recent events mark a watershed for Ukraine, Europe and the whole world.

The National Commissions for UNESCO of Europe (and beyond) condemn the attack on Ukraine by the Russian Federation in the strongest terms. We express our solidarity with the people of Ukraine, which includes the journalists covering the conflict zone, and the teachers, educators, students and pupils who have the right to be educated in peace. We fully support our partners who advocate for UNESCO’s goals and values in Ukraine and beyond.

On 24 February, UNESCO called for the respect of international humanitarian law. Specifically, it called for the preservation of freedom of information, the protection of media professionals and to respect the Hague Convention for the Protection of Cultural Property in the Event of Armed Conflict. A total of seven UNESCO World Heritage sites are located in Ukraine. Following the recent escalation of violence, the UN Secretary General Mr. António Guterres asked the Russian President to withdraw his troops from Ukraine.

 

 

Національні комісії у справах ЮНЕСКО Європи (та інших країн) засуджують напад на Україну

Останні події знаменують переломний момент для України, Європи та всього світу.

Національні комісії у справах ЮНЕСКО Європи (та інших країн) найрішучіше засуджують напад Російської Федерації на Україну. Ми висловлюємо свою солідарність з народом України, включаючи журналістів, які висвітлюють зону війни, вчителів, вихователів, студентів та учнів, які мають право на освіту в мирі. Ми повністю підтримуємо наших партнерів, які виступають за цілі та цінності ЮНЕСКО в Україні та за її межами.

24 лютого ЮНЕСКО закликало до поваги міжнародного гуманітарного права. Зокрема, національні комісії у справах ЮНЕСКО Європи (та інших країн) закликали до збереження свободи інформації, захисту працівників ЗМІ та дотримання Гаазької конвенції про захист культурних цінностей.

 

GSG-Placeholder
Beitrag vom: 28.02.2022 Verurteilung des Angriffs auf die Ukraine – Erklärung der Deutschen UNESCO-Kommission   Erklärung des Generalsekretärs Roman Luckscheiter (abrufbar unter https://www.unesco.de/presse/pressemitteilungen/deutsche-unesco-kommission-verurteilt-angriff-auf-die-ukraine) Die...
weiterlesen »
Beitrag vom: 4.03.2020 Frankfurter Erklärung der UNESCO-Projektschulen in Deutschland Bei der turnusmäßigen Sitzung des Netzwerks der...
weiterlesen »
Beitrag vom: 13.12.2019 Unterwegs im Auftrag der Demokratie Vom 17.9. bis zum 20.9.2019 fand in...
weiterlesen »
Beitrag vom: 9.09.2019 12. Hessischer Demokratietag und UNESCO-Demokratiecamp Eine knappe Woche werden sich Schülerinnen und...
weiterlesen »
Beitrag vom: 10.03.2019 Aktiv gegen Antisemitismus und Ausgrenzung – für Vielfalt und Demokratie  Fotograf Rafael Herlich übergibt UNESCO-Projektschulen Bildbände zum...
weiterlesen »
GSG-Placeholder
Beitrag vom: 18.11.2018 Landeskoordination der UNESCO-Projektschulen in Hessen Ende August 2018...
weiterlesen »
GSG-Placeholder
Beitrag vom: 18.11.2018 Aufgaben der Landeskoordination In jedem Bundesland fördert eine...
weiterlesen »