Beitrag vom: 3.12.2020 Kategorie: Willkommen

Europa und die Welt in Corona-Zeiten erleben – Schüler des Gustav-Stresemann-Gymnasiums lesen für Kindergärten, Grundschulen und Seniorenheime zum Bundesweiten Vorlesetag

von Mia Ament, Fiona Kelly und Christoph Heise

Es ist still an diesem Freitagmorgen in der 4. Klasse der Grundschule Breiter Hagen in Bad Wildungen. Die Kinder warten gebannt auf den Beginn einer Reise in die weite Welt – auf den Beginn des Fluges bis nach Afrika. Und auch wenn diese Reise literarisch und aufgrund der Corona-Maßnahmen digital stattfinden muss, verfolgen die Kinder Amani Lidgetts Lesung aus „Meine Oma lebt in Afrika“ fast so fasziniert, als wären sie selbst auf der Reise gewesen.

 

 

Diese Vorleseaktion war Teil eines digitalen Vorleseprojektes der Klasse 7a vom Gustav-Stresemann-Gymnasium anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages am 20. November. Um Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und das soziale Miteinander zu fördern, rufen DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung alljährlich im November zum Bundesweiten Vorlesetag auf.

 

Auch die Schülerinnen und Schüler der 7a sind mit ihrem Deutschlehrer Christoph Heise diesem Aufruf gefolgt und wollte möglichst viele Menschen durch Vorlesen bewegen und ihnen die Freude am Lesen und an dem Umgang mit Literatur vermitteln. Da jedoch durch die Hygienemaßnahmen keine direkten Vorlesebesuche stattfinden durften, entschieden sich die Jugendlichen kurzerhand dafür, ihre Lesungen digital zu erstellen und den Zuhörerinnen und Zuhörern in und um Bad Wildungen zur Verfügung zu stellen. So gingen auch Charlotte Klein und Lene Weyel ganz begeistert auf Textsuche und fanden schließlich, dass Astrid Lindgrens „Kinder aus Bullerbü“ der ideale Vorlesetext für eine 1. Klasse der Grundschule in Altwildungen sei. Sie entwarfen also Begrüßungstexte für die kleinen Zuhörer, eine kurze Zusammenfassung der Kinderbuchhandlung, eine nette Verabschiedung und probten schließlich den Vortrag.

 

Linda Röhner, die in ihrem Vorleseprojekt mit Tilly Wöhner „Die Farben des Regenbogens“ für den Manderner Kindergarten zum Leuchten brachte, berichtete am Ende von einem großen Aufwand, der sich aber gelohnt habe. Auch Leonard Alvermann und Lindsay Jager, die für die Grundschule Helenental den Text „Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika“ digital gestalteten, zeigten sich wie die anderen Vorleser begeistert von der spontanen Unterstützungsbereitschaft der teilnehmenden Grund-schulen und Kindergärten. Und auch Felix Koch freute sich darüber, dass er Märchen wie „Die Sterntaler“ für das Seniorenheim „Haus Ederaue“ in Giflitz vorlesen konnte. „Es ist gerade in Corona-Zeiten wichtig, für Menschen vorzulesen, die ihre Kontakte einschränken müssen. Dadurch erfahren sie, dass man an sie denkt“, resümierte der Schüler seine Lesemotivation.           

 

Und schließlich zeigte sich an der positiven Resonanz, dass sich die Mühe der Schülerinnen und Schüler gelohnt hatte. Eine Lehrerin von der Grundschule Altwildungen genoss die Vorlesung und meinte: „Die Kinder fanden es ganz toll, genauso wie mein Kollege und ich. Gerade in diesen besonderen Zeiten freut man sich darüber, dass die Schüler sich trotzdem die Mühe machen.“ Die literarisch-virtuellen Reisen nach Europa und in die Welt, sei es Schweden oder das ferne Afrika, bewegten damit nicht nur die unmittelbaren Zuhörer, sondern alle am Projekt Beteiligten.       

Einige Videoproduktionen, die anlässlich des Vorlesetages entstanden sind, finden Sie hier:

 

Beitrag vom: 10.11.2020 Mit Abstand starke Argumente – „Jugend debattiert“ geht in die nächste Runde Bereit für den Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“: Von...
weiterlesen »
Beitrag vom: 9.11.2020 Digitales UNESCO-Schülercamp zu Verschwörungstheorien & Desinformation Die Bundeskoordination der UNESCO-Projektschulen bot interessierten Schülerinnen...
weiterlesen »
Beitrag vom: 26.10.2020 Das GSG – erneut MINT-freundliche Schule Am Mittwoch, den 21.10. 20 wurde das...
weiterlesen »
Beitrag vom: 19.10.2020 Corona-Virus – Untergang oder Rettung der EU? Ende September kam es am Gustav-Stresemann-Gymnasium zu...
weiterlesen »
GSG-Placeholder
Beitrag vom: 22.07.2020 Nie unvorbereitet zur Klausur  Kristina Resch beste Abiturientin: Mit Ehrgeiz und...
weiterlesen »
GSG-Placeholder
Beitrag vom: 3.07.2020 Lohnende Literatur – Vivienne Hanft als Scheffel-Preisträgerin 2020 Dass sich die Beschäftigung mit Dichtung und...
weiterlesen »