Beitrag vom: 8.02.2019 Kategorie: Willkommen

Mit dem Tablet den Bergpark Wilhelmshöhe erkunden

UNESCO-AG des Stresemanngymnasiums testet neues Workshopangebot

 

Nachdem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der UNESCO-AG des Gustav-Stresemann-Gymnasiums Ende August vergangenen Jahres den Bergpark Wilhelmshöhe bereits mit GPS-Geräten erkundet hatten, kehrten sie nun ein halbes Jahr später in das Kasseler Weltkulturerbe zurück, um ein neues Workshopangebot der Museumslandschaft Hessen Kassel zu testen. Entwickelt und vorbereitet wurde das Tabletprojekt von einem Team um Sabine Buchholz, die den Bereich Bildung und Vermittlung der Museumslandschaft Hessen Kassel leitet. Der Verein „Bürger für das Welterbe Kassel“, dessen Vorsitzende Brigitte Bergholter zusammen mit ihrer Stellvertreterin Brigitte Noll und weiteren Vereinsmitgliedern den neuen Workshop interessiert begleitete, unterstützte die besondere Veranstaltung, indem es u. a. das gemeinsame Mittagessen für die Schülerinnen und Schüler organisierte.

 

 

Der winterliche Bergpark bot bei strahlendem Sonnenschein ideale Bedingungen, um ihn mit Tablets zu erforschen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Buchholz, Volontär Florian Winkler und Max Holicki, der Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel mit den Schwerpunkten Trickfilm sowie Bildende Kunst und Kunstwissenschaften studiert, erhielten die Teilnehmer ein Tablet, auf dem Bergparkpläne und Infomaterialien zu finden waren. Schnell waren die zentralen Apps für die weitere Nutzung erklärt, sodass die Schüler direkt erste Fotos von ihrer Umgebung vor dem Schloss aufnehmen konnten, die sie anschließend bearbeiten sollten. Danach startete die Gruppe eine Tour durch den Bergpark mit Stationen vor dem Gewächshaus, am Fontänenteich, vor dem Aquädukt und schließlich der Unterwelt. Frau Buchholz gab jeweils einen kurzen inhaltlichen Impuls zur Geschichte, bevor die Schüler einen kreativen Auftrag bekamen, den sie mit ihren Tablets bearbeiten sollten. Die dabei entstehenden Bilder vom Bergpark dienten als Vorlage für die später zu erstellenden kleinen Filmsequenzen. Die teilnehmenden Schüler der UNESCO-AG erwiesen sich schnell als Naturtalente im Umgang mit den Tablets und den zu nutzenden Programmen. Zielstrebig, motiviert und neugierig entdeckten sie das Weltkulturerbe digital.

 

Im Anschluss an die Materialsammlung setzte die Gruppe ihre Arbeit in einem vorbereiteten Raum in der Alten Post fort. Max Holicki erklärte zielgruppengerecht die Möglichkeiten von Stop Motion und Flipaclip, woraufhin sich die Schüler schnell für eine Methode der Filmerstellung entschieden und in Gruppen eigene Werke in Szene setzten. Einige wechselten zwischen den Methoden und erarbeiteten zwei oder mehr kreative Filmsequenzen an den präparierten Sets zu Themen, die zu der Geschichte und den Bildern des Bergparks passten.

 

Zuletzt präsentierten die Teilnehmer stolz ihre kleinen Filme, zu denen sie in Teilen sogar Tonspuren produziert hatten, und erklärten den interessierten Zuschauern die Handlung und ihre Motivation. Die abschließende Evaluation zeigte, dass der getestete Tablet-Workshop auf einhellige Begeisterung stieß. Obwohl es noch kleinere technische Schwierigkeiten gab, die für eine Generalprobe nicht ungewöhnlich sind, waren die Rückmeldungen für das Team um Sabine Buchholz durchweg positiv. Sie sollten die Veranstalter bestärken, dieses Projekt weiterzuverfolgen und auch anderen interessierten Gruppen anzubieten.

 

Bad Wildungen, den 5. Februar 2019

Text und Bilder: Dr. Johannes Salzig

 

Beitrag vom: 2.06.2019 Ankündigung: Die weiße Rose  07. Juni 2019; 20.30 Uhr (Aula des...
weiterlesen »
Beitrag vom: 30.05.2019 Ankündigung: Sommerkonzert 2019  Am Montag 17. Juni und am Dienstag...
weiterlesen »
Beitrag vom: 22.05.2019 Theaterfestival am 07. + 11.06  07. Juni 2019, Aula des GSG 18: 00...
weiterlesen »
Beitrag vom: 15.05.2019 Musical-Ag der 5. + 6. Klassen  Musicalaufführungen am GSG Auch in diesem Jahr führt...
weiterlesen »
Beitrag vom: 14.05.2019 Radio GSG: Spaß, Musik und ganz viel Kreativität  Am 14.05.2019 präsentierte die Klasse 6b des...
weiterlesen »
Beitrag vom: 13.05.2019 Literarischer Frühling 2019 – und das GSG war wieder dabei!  Donnerstag, 2. Mai: Dr. Jürgen Neffe sprach...
weiterlesen »
Beitrag vom: 2.05.2019 “DEAD OR ALIVE?” – Poetry Slam am 8. Mai 2019, 19.30 Uhr, Theater am Bunker Bad Wildungen  Am kommenden Mittwoch stellen sich ausgesuchte Poeten...
weiterlesen »
Beitrag vom: 29.04.2019 GSG-Kinder-Campus 2019  Bitte Beachten Sie: Der Kurs Chemie: Komm...
weiterlesen »